Schulnetz 21


Das Schulnetz21 – Schweizerische Netzwerk gesundheitsfördernder und nachhaltiger Schulen ist von der Stiftung éducation21 in Zusammenarbeit mit RADIX Schweizerische Gesundheitsstiftung koordiniert und durch die Gesundheitsförderung Schweiz, das Bundesamt für Gesundheit sowie das übrige Bestellergremium der Stiftung éducation21 finanziert.

 

Das Netzwerk stützt sich auf den reichen Erfahrungsschatz des Schweizerischen Netzwerkes Gesundheitsfördernder Schulen (SNGS), welches 1997 gegründet wurde. Seit 2017 hat sich das erfolgreicht Netzwerk thematisch geöffnet, basierend auf der Bundesstrategie für Nachhaltige Entwicklung und den sprachregionalen und stufenspezifischen Lehrplänen, in denen Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) verankert ist. 

 

Dem Netzwerk gehören mehr als 1850 Schulen an. Damit diese vor Ort die bestmögliche Unterstützung erhalten, umfasst das nationale Netzwerk über 20 kantonale und regionale Netzwerke. Die kantonalen Netzwerke mit ihren Schulen haben die Wahl zwischen zwei Profilen: „Wir sind auf dem Weg zu einer gesunden Schule“ oder „Wir sind auf dem Weg zu einer gesunden und nachhaltigen Schule“.

 


Angebot

Das schweizerische Netzwerk bietet den Kantonen und Schulen folgende Dienstleistungen an: 

• Beratung 

• Erfahrungsaustausch-Treffen 

• Impulstagung 

Website mit Dokumentation und Instrumenten

Newsletter

• Auszeichnung mit Tafel und Logo 

 

Das Deutschweizernetzwerk und die kantonalen und regionalen Netzwerke haben für Schulen folgende Angebote:  

• Kantonale oder regionale Ansprechperson

• Beratung und Unterstützung in der Umsetzung

• Erfahrungsaustausch-Treffen

• Individualisierte Angebote (eigene Website, Weiterbildungen, usw.)

 

 

Die Website bietet umfangreiche Informationen und hilfreiche Instrumente und Ressourcen für Schulen. Beispiele bewährter Praktiken und Schulprojekte, sowie alle Dokumentation zu Impulstagungen und Erfahrungsaustauschtreffen stehen zur Verfügung. Die thematischen Einträge von BNE sind dokumentiert: Gesundheit, Demokratie und Menschenrechte, Diversität und interkulturelle Verständigung, Umwelt und natürliche Ressourcen, Konsum und Wirtschaft, globale Entwicklung.

 

Ein Leitfaden steht Schulen zur Verfügung, die Interesse an einem Netzwerk Beitritt haben.  

Kontakt

Schulnetz 21

Deutschschweizer Koordinatorinnen: 

 

Cornelia Conrad / RADIX

041 210 05 06 / cornelia.conrad@schulnetz21.ch

 

Beatrix Winistörfer /  éducation21

044 925 00 25 / beatrix.winistoerfer@schulnetz21.ch

 

Nationale Koordinatorin

Barbara Schäfli / éducation21

031 321 00 16 / barbara.schaefli@schulnetz21.ch