Aktuell - Actuel - Attuale


Neue Publikation:

"Von der Seuchenpolizei zu Public Health"

Öffentliche Gesundheit in der Schweiz seit 1750

Brrigitte Ruckstuhl, Elisabeth Ryter (2017). Zürich:  Chronos Verlag

 

Das Buch behandelt 250 Jahre öffentliche Gesundheit: von der Aufklärung, die Gesundheit nicht länger als gottgegebenes Schicksal betrachtet und den Glauben an die Beeinflussbarkeit der Gesundheit den Weg ebnet, bis hin zum präventiven Selbst der Gegenwart. Die zentralen Grundlagen für die Ausgestaltung des heutigen Gesundheitswesens werden im ausgehenden 19. Jahrhundert gelegt. Prägend für die öffentliche Gesundheit sind die Ärzte, die sich an einem multifaktoriellen Hygienekonzept orientieren und die Assanierung der Städte vorantreiben. Im Verlauf des 20. Jahrhunderts verschwinden die bedrohlichen Infektionskrankheiten fast ganz. In den Vordergrund treten nun die chronisch-degenerativen Krankheiten. Als eine Antwort darauf setzt die Präventivmedizin verstärkt auf Vorsorge.

www.chronos-verlag.ch                               www.brigitte-ruckstuhl.ch

 

 


Gesundheit für alle - neue Erkenntnisse zur Chancengerechtigkeit

19. Nationale Gesundheitsförderungs-Konferenz und 4. NCD-Stakeholderkonferenz

Donnerstag, 18. Januar 2018 | Eventfabrik, Bern

La santé pour tous - nouvelles perspectives sur l’égalité des chances

 

19e Conférence nationale sur la promotion de la santé et 4e Conférence des parties prenantes MNT

 

Jeudi 18 janvier 2018 | Eventfabrik, Berne

 

https://konferenz.gesundheitsfoerderung.ch/de/home            https://conference.promotionsante.ch/fr/home     

 


Xund Schule und Gesundheit im Wandel der Zeit

Xund. Schule und Gesundheit im Wandel der Zeit“ heisst die Sonderausstellung, die Sie ab August 2017 mit auf eine Reise nehmen wird durch die Geschichte der Schule und ihrer steten Sorge um gesunde Schülerinnen und Schüler.

Während der Eintrittsmusterung werden Sie als Besucher auf Herz und Nieren geprüft, der „Geradehalter“ zwingt Sie zu einer aufrechten Haltung in der engen historischen Schulbank, anschliessend lockern und ertüchtigen Sie Ihren Körper im altväterlichen Turnunterricht.

Sie erfahren, was es mit der Schulhygiene auf sich hat und Sie schauen dem einstigen Berner Schularzt Paul Lauener über die Schulter.

Ach, wie war das früher mit der Gesundheit einfach. Und heute? Eine ganze Schar von Fachleuten kümmert sich um das Wohl von Schulkindern und Jugendlichen. Die vielen Massnahmen von Aids bis Zähneputzen, die alle im Unterricht Platz finden sollen, werden auch Sie überwältigen.

Aber relax! Wir sind so gesund wie nie zuvor. Der Schule sei Dank!

Die Ausstellung zeigt, wie Gesundheitsthemen seit der Einführung der Schulpflicht 1835 den Weg in die Schule gefunden haben.   

 

Sonderausstellung vom 17.8.2017 bis 9.12.2018                                Geöffnet Mi und Sa 14-17 Uhr / So 13-16 Uhr

Schulmuseum Bern in Köniz                                                                    www.schulmuseumbern.ch

 


Kurzfilme: Der kleine Unterschied - La petite différence

Suchtentwicklungen und problematisches Verhalten wie zum Beispiel der Fitnesswahn oder Essstörungen im Jugendalter haben auch mit wahrgenommenen Geschlechterrollen zu tun. Mit der Lancierung von fünf Kurzfilmen sowie Materialien für den Unterricht und für Aktivitäten in Gruppen von 13- bis 16-Jährigen sollen Konsummuster und Motive genderspezifisch beleuchtet und hinterfragt werden. Ziel der Filme ist es, Mädchen und Jungen darin zu unterstützen, Belastungen konstruktiv zu bewältigen und voneinander zu lernen.               Herausgegeben von Sucht Schweiz 

http://genderundpraevention.ch/ 

Neu mit deutschen und italienischen Untertiteln

www.genderundpraevention.ch und www.genre-et-prevention.ch 


AG Psychische Gesundheit - Berichte und Synthese

 

Die Arbeitsgruppe psychische Gesundheit von bildung+gesundheit Netzwerk Schweiz hat unter der Leitung von Prof. Dr. Doris Kunz  Grundlagen zur psychischen Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in der Schule erstellt. 

Die Berichte der Teilprojekte und der Synthesebericht sind nun erschienen und hier zu finden.

 

 


 

 

 

 

Die neue Plattform Schule+Velo vereint alle Veloförderangebote für Schulen. www.schule-velo.ch

 

 

 

 

La nouvelle plate-forme école+vélo rèunit toutes les offres pour la promotion du vélo pour les écoles. www.école+vélo.ch

 

 

 

 

La nuova piattaforma scuola+bici riunisce tutti i projetti per la promozione della bicicletta nelle scuole.

www.scuola-bici.ch



Journée des droits de l'enfant- 20 novembre 2016

Le 20 novembre c'est la journée des droits de l'enfant. Les enfants et les jeunes doivent connaître leurs droits, étant donné que la Suisse a ratifié en 1997 les droits de l'enfant. Cette journée est une excellent opportunité de thématiser un de ces droits dans l'enseignement.

Chaque année, des séquences pédagogiques sont mises à disposition du corps enseignant afin de pouvoir traiter en classe un thème en lien avec les droits de l'enfant. Pour l'années 2016, c'est le thème du harcèlement entre pairs à l’école qui a été retenu. Des activités et des cadres de discussion ont été élaborés pour les 3 cycles de la scolarité obligatoire. Elles ont été développées par l'Institut international des Droits de l’Enfant (IDE)Informations et documents

Kinderrechtstag - 20. November 2016

Der 20. November ist der Tag der Kinderrechte. Kinder und Jugendliche sollen ihre Rechte kennen, denn die Schweiz hat die Kinderrechte 1997 ratifiziert. Der Tag der Kinderrechte bietet deshalb eine gute Gelegenheit, um im Unterricht eines dieser Rechte zu thematisieren. Jedes Jahr werden den Lehrerinnen und Lehrern pädagogische Unterlagen zur Verfügung gestellt, um mit ihrer Klasse ein Thema im Zusammenhang mit den Kinderrechten zu behandeln. Für das Jahr 2016 wurde das Thema Mobbing unter Gleichaltrigen in der Schule ausgewählt und Aktivitäten und einen Diskussionsrahmen für alle drei Zyklen der obligatorischen Schule erarbeitet. Sie wurden vom Institut international des Droits de l’Enfant (IDE) erarbeitet. Infos und Unterlagen


activdispens.ch

Nach einer Erkrankung ist Bewegung im Rahmen des Schulsports meist ohne Probleme schnell wieder möglich. Auch mit einer leichten Verletzung können Kinder und Jugendliche angepasst am Schulsportunterricht teilnehmen.

Das Projekt “Bewegen trotz Sportdispens” bietet Sportlehrpersonen ein Instrument, um teilzeitdispensierte Kinder und Jugendliche korrekt und in angepasstem Rahmen aktiv in den Schulsport zu integrieren. Weiter gewährleisten das Dispensationsformular sowie der kategorisierte Übungskatalog den Ärzten die Sicherheit, dass teildispensierte Kinder und Jugendlichen in ihrem Sinne aktiv in den Sportunterricht integriert werden.

 

www.activdispens.ch

 


PFADE – Programm zur Förderung Alternativer Denkstrategien

 

PFADE ist ein Programm zur Förderung sozial-emotionaler und sozialkognitiver Kompetenzen von Kindergarten- und Primarschulkindern bis zur 6. Klasse mit dem Ziel, eine gesunde Entwicklung zu unterstützen und Verhaltensauffälligkeiten und Gewalt / Mobbing vorzubeugen.

Dabei werden PFADE-Lektionen in den Klassen unterrichtet, und die Konzepte werden auch situativ im Alltag und für das Classroom-Management genutzt.

Das Programm eignet sich auch bestens, um ein gesundes Klassen- und Schulklima zu fördern, indem die Konzepte auf der Ebene der Schuleinheit eingesetzt und mit den vorhandenen Strukturen verbunden werden.

                                                                        www.gewaltprävention-an-schulen.ch

 


Nutrikid f

Nutrikid® – Le nouveau module sur l’alimentation, pour un cours passionnant!
Mises au point par des professionnels, sur mandat de la Société Suisse de Nutrition SSN, et lancées par Nutrikid®, les nouvelles unités d’enseignement pour les élèves entre 9 et 12 ans sont arrivées. Les trois modules Nutrikid® peuvent être téléchargés par tout enseignant intéressé, dès maintenant, en allemand, en français et en italien, gratuitement, à partir du site Web de la Société Suisse de Nutrition SSN: http://www.sge-ssn.ch/nutrikid-f

 

Nutrikid d-i

Nutrikid® – Die neuen Ernährungsmodule für einen spannenden Schulunterricht!
Im Auftrag der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung SGE von Fachpersonen entwickelt und durch Nutrikid® lanciert – die neuen Unterrichtseinheiten für Schülerinnen und Schüler im Alter von 9 bis 12 Jahren sind da! Alle drei Nutrikid®-Module sind ab sofort für interessierte Lehrpersonen, auf Deutsch, Französisch und Italienisch kostenlos auf der Website der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung SGE erhältlich: www.sge-ssn.ch/nutrikid-d   www.sge-ssn.ch/nutrikid-i 

 


Schweizer Ernährungsscheibe - Disque alimentaire suisse 2016

Neue überarbeitete Fassung - Nouvelle version actualisée

Die neue Ernährungsscheibe fasst die wichtigsten Botschaften eines gesunden Ernährungs- und Bewegungsverhaltens für Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren zusammen.

Die Ernährungsscheibe, welche erstmals im Jahre 2008 erschien, wurde grafisch und inhaltlich komplett überarbeitet. www.sge-ssn.ch/ernaehrungsscheibe 

Le nouveau disque alimentaire suisse illustre les principales recommandations pour l’alimentation des enfants. Il incite les enfants entre 4 et 12 ans à adopter une alimentation équilibrée et à pratiquer une activité physique suffisante.

Apparu pour la première fois en 2008, le disque alimentaire suisse a fait l’objet d’une actualisation sur la plan graphique et au niveau du contenu. www.sge-ssn.ch/disque-alimentaire

 


Amateur-Teens - ab 15. Oktober im Kino

Jeder sieht, wie du scheinst. Keiner fühlt, wer du bist


AMATEUR TEENS gewinnt Publikumspreis am ZFF 2015!

Ganz normale Jugendliche mit ganz normalen Sehnsüchten nach Liebe und Akzeptanz verirren sich im Dschungel der social media Angebote und deren verstörenden scheinbar unendlichen Freiheiten.
Eine Tragödie nimmt so ihren Lauf, bei der zwischen Täter und Opfer, Schuld und Unschuld schliesslich kaum mehr zu unterscheiden ist.

Ein Film von Niklaus Hilber

Website mit weiteren Infos und Unterrichtsmaterial www.amateurteens-kinofilm.ch


Dokumentation zum Schutz und zur Förderung der Gesundheit von Lehrpersonen

Die Dokumentation wurde von Prof. Dr. Doris Kunz der FHNW in Zusammenarbeit mit einem Expertenteam im Rahmen eines Auftrages des Netzwerks bildung+gesundheit erstellt und vom LCH und dem Netzwerk b+g herausgegeben. Sie zeigt auf, welche Verantwortung die Arbeitgeber für die Gesundheit der Lehrpersonen insbesondere im Bereich des Gesundheitsschutzes haben. Durch den Einbezug der gesetzlichen Grundlagen werden die bisherigen Ansatzpunkte zur Förderung der Lehrpersonengesundheit auf der individuellem Ebene und der Ebene der Schulorganisation und Schulführung um einen wichtigen Baustein ergänzt. Die Dokumentation liegt in deutscher Sprache vor. Eine Übersetzung ist in Vorbereitung.

Download der Dokumentation

LCH  - Medienmitteilung


Indagine sulla soddisfazione lavorativa e le condizioni di lavoro dei docenti delle scuole cantonali - 2014

Untersuchung zur Berufszufriedenheit und den Arbeitsbedingungen bei den Lehrpersonen an kantonalen Schulen. Kanton Tessin 2015.

Link zur Untersuchung